Wohnwagenvorzelte

Wohnmobilvorzelte

Busvorzelte

Vorzeltteppich

Pflegetipps


Vorzeltteppich und Vorzeltboden

Vor allen Dingen die Dauer-, beziehungsweise Saisoncamper, sollten Wert auf einen guten Vorzeltboden legen, denn ein unebener und feuchter Boden, kann den Wohnkomfort schnell verderben. Mit einem guten Boden kann man das Vorzelt zu einem richtig komfortablem Wohnraum gestalten. Wackelige Tische und schiefe Stühle gehören mit einem Vorzeltboden der Vergangenheit an, zudem haben Nässe und Schmutz keine Chance.

Je nach Bedarf gibt es unterschiedliche Bodenarten, die drei gängigsten sind der Vorzeltteppich, die Bodenfliesen sowie der feste Vorzeltboden. Wobei letzterer eher für das Dauercamping geeignet ist. Vorzeltteppiche sind Dank ihres leichten Gewichts, sowie der geringen Größe, einfach mitzunehmen und finden auch noch in dem letzten Eckchen einen Platz. Bei Bedarf kann der Teppich einfach ausgerollt und genauso schnell aber auch wieder eingerollt werden, von daher eignet er sich hervorragend für reisefreudige Camper. Durch die verwendeten Materialien, sind die Vorzeltteppiche nahezu unverwüstlich. Sonne oder auch Dreck, machen den Teppichen so gut wie gar nichts aus, bei Bedarf können die meisten sogar ganz einfach mit einem Schlauch abgespritzt und somit gereinigt werden. Beim Kauf eines Teppichs sollte man unter anderem darauf achten, dass dieser rutschsicher und beidseitig verwendbar ist. Die meisten Vorzeltteppiche lassen sich maßgenau zuschneiden und passen sich somit optimal an die Größe des Vorzeltes an. Die Auswahl an unterschiedlichen Farben und Designs ist ziemlich groß und ermöglicht so eine individuelle Gestaltung. Für Reiselustige Camper, ist der Vorzeltteppich ein optimaler Begleiter.

Aber auch die Bodenfliesen eignen sich bestens für Entdeckungsfreudige Camper, ähnlich wie die Vorzeltteppichböden, haben sie ein geringes Gewicht und sind dazu noch platzsparend. Dadurch lassen sie sich ebenfalls gut im Wohnmobil verstauen und bei Bedarf aufbauen. Zur Montage wird kein Werkzeug benötigt, die meisten Bodenfliesen lassen sich einfach ineinander stecken und genauso leicht auch wieder lösen. Zudem sind sie äußerst robust, ebenfalls rutschfest und sogar Lärm reduzierend. Auch hier ist die leichte Reinigung ein großer Vorteil, denn eventuelle Verunreinigungen können einfach abgewaschen werden. Da die Bodenfliesen in verschiedenen Farben erhältlich sind, kann man sie optimal an die Farbe des Vorzeltes anpassen und somit einen gemütlichen Wohnraum schaffen.



Die festen Vorzeltböden hingegen sind optimal für Dauercamper geeignet, denn durch diesen wird das Vorzelt zum komfortablen Wohnraum, kombiniert mit einer Vorzeltheizung, lässt es sich auch bei den kälteren Temperaturen optimal leben. Für diese Art Böden, verwendet man in der Regel hochwertige Materialien, wie zum Beispiel Aluminium, Kunststoff oder auch seewasserfeste Bodenplatten. Im Gegensatz zu den anderen beiden Bodenarten, liegt der Vorzeltboden nicht auf der Erde, sondern wird auf einem Gestänge montiert. Dadurch bleiben Probleme wie Nässe oder Feuchtigkeit, vollkommen aus. Auch muss man auf die Bodenauswahl keinen großartigen Wert legen, denn die meisten festen Vorzeltböden verfügen über eine stufenlose Regulierung, mit der kleine Unebenheiten ausgeglichen werden können. Wackelige Tische und Stühle gehören somit der Vergangenheit an. Bevor man den Boden kauft, sollte man vorher unbedingt die benötigte Größe ausmessen, denn daraufhin kann man die Quadratmeterzahl kaufen, die man auch wirklich braucht. Genau wie die beiden anderen Böden auch, lässt sich auch der feste Boden leicht reinigen und ist zudem noch sehr stabil und robust. Ebenfalls lässt er sich einfach transportieren, da man den Boden vollkommen auseinander nehmen kann und auch hier ist die Auswahl an verschiedenen Designs so reichhaltig, dass eigentlich jeder Kunde fündig wird.

www.vorzelte.net | Info & Kontakt